Chemie rockt... - 1. FC Köln - FC St. Pauli
Das gibt's hier zu sehen...

Fussball-Topliste

 

17.09.2012.   1.FC Köln - FC St. Pauli   0:0

Christian und ich machten uns in unserer zweiten Urlaubswoche auf den Weg Richtung Westen. Aber was ist schon ein Urlaub ohne den Besuch einen Fußballspieles? Für uns kommt dies natürlich nicht Frage. So kam es wie der Zufall wollte: Wir verbrachten unsere ersten beiden Nächte in Brühl bei Köln mit Besuch des Phantasialandes und gleichzeitig lautete das Montagabendspiel der 2.Bundesliga 1.FC Köln - FC St.Pauli.

Auf der Internetseite des 1.FC Köln hatten wir uns bereits vorher Karten besorgt, selbstverständlich direkt neben dem Gästeblock. Auf dem Weg zum Stadion fiel mir auf, dass ich mich für die falschen Farben kleidungstechnisch entschieden hatte, hätte ich doch in grün-weiß-schwarz tatsächlich eher zu Gladbach gehören können

Unser Timing war perfekt, pünktlich zum Anpfiff saßen wir auf unseren Plätzen. Das Spiel gestaltete sich von Anfang sehr zäh. Es klingt zwar äußerst blöd, aber man hatte wirklich das Gefühl, dass es sich um ein Spiel gegen den Abstieg handelte. Keine der beiden Mannschaften wollte auch nur einen kleinen Fehler machen, so dass
sich das Hauptgeschehen im Mittelfeld abspielte. Allerdings muss man sagen, dass Köln mehr vom Spiel hatte und sich die eine oder andere halbe Torchance herausspielte. Dementsprechend ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Stimmungstechnisch war das, was von St.Pauli kam, ordentlich und lautstark. Bei Köln waren ständiger Gesang und Bewegung wahrzunehmen, davon kam bei uns aber leider nicht viel an. Die Akustik des Rheinenergiestadions ist nicht besonders, mehr als ein Rauschen war selten zu vernehmen. Die Zuschaueranzahl wiederum für ein Montagsspiel war okay, 45.200 hatten sich ins Stadion verirrt.

Diese sahen in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild wie in der ersten. St.Pauli spielte zwar ein bisschen mehr mit, aber wirklich viel kam dabei auch nicht raus. Zum Schluss machte Köln nochmal ordentlich Druck, aber man einigte sich am Ende freundschaftlich auf ein 0:0. Schaut man sich die aktuellen Ergebnisse an, haben beide Mannschaften einen schlechten Start in die neue Saison gehabt, was dieses Spiel auch bestätigte.

Nachdem wir warteten, bis das Stadion sich leerte und wir noch ein paar letzte Fotos machten, ging es wieder in unsere Unterkunft nach Brühl. Aber dieses Fußballspiel sollte nicht das letzte in unserem Urlaub gewesen sein. Nachdem es leider nicht geklappt hatte, Karten für Dortmund gegen Ajax zu bekommen und die Aussichten für Twente Enschede gegen Hannover 96 auch verflogen waren, hatten wir uns notgedrungen für Bayer Leverkusen gegen Metalist Kharkiv in der Europa League entschieden.
Aber überraschender Weise kam alles anders als gedacht …

Fortsetzung
folgt...

Jule







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Insgesamt waren schon 44615 Besucher (118822 Hits) hier, natürlich nur Chemiker ;)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=